NachrichtenAktuelles aus der Ortgemeinde

Weitersburger Wochenmarkt

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu. Ab sofort sind die Marktbeschicker wieder komplett auf dem Weitersburger Wochenmarkt vertreten.

Jeden Mittwoch ab ca. 18 Uhr gibt es Backwaren von Bäckerei Thier, frisches Obst, Gemüse und noch vieles mehr vom Zehnthof Daumes, leckeren frischen Fisch vom Frischfisch Küstenservice, Fleisch und Wurstwaren von der Metzgerei Schorn. Eine reichhaltige Käseauswahl bietet die Käserei Elisabethenhof und der Käsewagen Pies, mit Käse vom Gröner Hof aus der Eifel und aus dem Allgäu. Am ersten Mittwoch des Monats gibt es zusätzlich noch Wein aus der Region vom Weingut Hähn aus Koblenz-Güls. Am 01. September ist sogar die Verprobung des Weins, inkl. Informationen, am Markt-Getränkestand der Ortsvereine möglich.
Pizzabäcker Mario ist jede Woche mit seiner ofenfrischen Pizza aus dem Holzofen dabei. Vorbeikommen lohnt sich!

Der Wochenmarkt soll die Dorfmitte beleben und eine Ergänzung zum örtlichen Angebot sein. Er bietet die Chance für Kommunikation und belebt unsere Dorfkultur. Es wäre schön, wenn dieses Angebot von vielen genutzt wird. Die Marktbeschicker freuen sich auf zahlreiche Besucher aus Weitersburg und Umgebung! Die Ortsvereine unterstützen den Wochenmarkt mit dem Getränkestand an der Dorfscheune. Ein schöner und beliebter Treffpunkt für Jung und Alt, auch die Vereine freuen sich auf viele Gäste.

Umfrage: Wie bewertet die Bevölkerung digitale Sitzungen?

Die Corona-Pandemie war Anlass und Auslöser: Das Land Rheinland-Pfalz schuf Ende 2020 die Möglichkeit für kommunale Gremien, in bestimmten Situationen Beschlüsse auch mittels Video- oder Telefonkonferenzen zu fassen. Jetzt will das rheinland-pfälzische Innenministerium gemeinsam mit dem Deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung (FÖV) in Speyer mit einer umfangreichen Befragung Video- oder Telefonkonferenzen begutachten. Neben den Mitgliedern der Gremien ist auch die Meinung der Einwohnerinnen und Einwohner gefragt.

Grundlage für die digitalen Sitzungen ist eine Änderung der Gemeindeordnung. Im betreffenden § 35 gibt es seit Juni 2020 die Möglichkeit, bei Naturkatastrophen oder in anderen außergewöhnlichen Notsituationen Beschlüsse der kommunalen Gremien in schriftlichen oder elektronischen Umlaufverfahren oder mittels Video- oder Telefonkonferenz zu fassen. Bis zum 31. Dezember 2021 soll diese Vorschrift nun evaluiert werden. Mit wissenschaftlicher Begleitung des FÖV und in Abstimmung mit den kommunalen Spitzenverbänden hat das Innenministerium des Landes Fragebögen entwickelt, die sich an Mitglieder und Vorsitzende der Gremien sowie an die Öffentlichkeit richten. Mit der Befragung soll ermittelt werden, ob die Ausschüsse und Räte mittels der digitalen Sitzungen und Beschlussfassung die gesetzten Ziele erreichen konnten und wie hoch die Akzeptanz dieser Alternative zu Präsenz-Sitzungen ist. Auch die Frage, wie praktikabel die Videokonferenzen im Gesetzesvollzug sind, wird geprüft. Die Auswertung der Befragung, die gemäß der Datenschutzbestimmungen und unter Einhaltung wissenschaftlicher Standards erfolgt, findet anonymisiert statt.

Bis 10. September können Bürgerinnen und Bürger ihre Meinung zu den digitalen Sitzungen einbringen und den folgenden Fragebogen ausfüllen:
https://www.foev-speyer.de/Ratssitzungen (hier klicken)

Urlaub im Gemeindebüro

Am 03.08.2021 und 10.08.2021 bleibt die Sprechstunde im Gemeindebüro wegen Urlaub geschlossen.

Mit freundlichen Grüßen
Jochen Währ
Ortsbürgermeister

Beiträge durchsuchen

Login Form

Webseite Sicherheit

Homepage-Sicherheit